Selig, die Frieden stiften

Das Hilfswerk RENOVABIS hofft auch in Zeiten von Corona, dass die Katholiken in Deutschland die Projekte und Aufgaben unterstützen. Zur diesjährigen Aktion heißt es:
"Das Leitwort der Renovabis-Pfingstaktion 2020 zitiert die Bergpredigt (Mt 5,9): „Selig, die Frieden stiften – Ost und West in gemeinsamer Verantwortung“. Erstmals hat Renovabis einen Länderschwerpunkt für seine Pfingstaktion gewählt: die Ukraine.Die Situation im Osten des Landes zeigt, wie zerbrechlich der Friede in Europa ist: „Auch 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs müssen wir immer wieder neu darum ringen.“, so Pfarrer Dr. Christian Hartl, Hauptgeschäftsführer von Renovabis. „Frieden darf nicht als Abwesenheit von Krieg verstanden werden, sondern ist vielmehr ein Prozess, der aktiver Gestaltung bedarf und wirtschaftliche und soziale Entwicklung, Gerechtigkeit und Freiheit voraussetzt.“
In der aktuellen Corona-Krise spüren wir, wie wichtig übergreifende Solidarität ist. Wer nicht nur an die eigenen Herausforderungen und Probleme denkt, sondern auch an die Nöte der Menschen in ärmeren Ländern, der dient dem Frieden."

Aufruf der deutschen Bischöfe zur Pfingstaktion RENOVABIS

Die Kollekte in den Gottesdiensten an Pfaingesten ist für Renovabis bestimmt.

Zur Webseite von RENOVABIS und den Möglichkeiten zu spenden geht es HIER

 

Zurück